Blick ins Jenseits?

Das Herz steht still, die Atmung ist ausgefallen. Die Diagnose lautet: klinisch tot. Kann man in einem solchen Zustand noch etwas wahrnehmen?

Ja – sagt der Kardiologe Pim van Lommel. Denn sehr viele Menschen, die aufgrund einer ernsten Erkrankung, eines Herzstillstands oder eines Unfalls an der Schwelle zum Tod standen, berichten nach ihrer Genesung von außergewöhnlichen Bewusstseinserfahrungen: Sie nahmen eine wunderschöne Landschaft und ein heilsames Licht wahr und empfanden unbeschreibbare Glücksgefühle. Sie sahen sich selbst von oben und konnten nachher über Details der Umgebung Auskunft geben – und das trotz ihrer Bewusstlosigkeit. Das paradoxe Ereignis von erhöhtem Bewusstsein in einer nicht erklärbaren Dimension mit Wahrnehmungen über Zeit und Raum, von Gefühlen, Gedanken, Selbsterkenntnis und Erinnerungen an die frühe Kindheit wird heute „Nahtoderfahrung“ genannt.

 

Hinweise zu möglichen Interessenskonflikten